Die Aufgabenstellung besteht dabei darin, aus zwei Aussagen eine eindeutig logisch richtige Schlussfolgerung zu ziehen. Bei diesem Untertest werden dir zunächst immer zwei Aussagen präsentiert. In den Antwortmöglichkeiten findest du dann vier weitere Aussagen, die mit den zwei vorangegangenen Aussagen zusammenhängen. Deine Aufgabe ist es nun, die einzige Aussage in den Antwortmöglichkeiten zu wählen, die sich eindeutig aus den zwei Aussagen in der Angabe ableiten lässt. Dazu werden häufig Formulierungen verwendet wie "Alle Tiere sind..",  "Einige Menschen sind.." oder deren Negierung. Wichtig hierbei ist, dass die im Sinne der Aufgabe korrekte Lösung der Erfahrung widersprechen kann.

Um den Schwierigkeitsgrad zu erhöhen gibt es auch immer die Möglichkeit, dass sich keine der Aussagen in den Antwortmöglichkeiten ableiten lässt. In diesem Fall ist die Antwortmöglichkeit "e) Keine der Schlussfolgerungen ist richtig" zu wählen.

So sieht "Implikationen erkennen" beim Test aus:

"Einige Tiere sind Warmblüter."

"Alle Warmblüter sind keine Kaltblüter."

Lösungsweg:


Lösungsstrategie für "Implikationen erkennen":

Wesentlich für die Lösung dieser Aufgabenart ist das Verständnis von einigen grundlegenden Formulierungen.

Zur Verdeutlichung werden die Formulierungen in Grafiken übersetzt. In diesen Grafiken symbolisiert ein Kreis immer die Gesamtmenge aller Teile mit einer bestimmten Eigenschaft.

Diese Darstellung bedeutet, dass der Kreis die Gesamtmenge aller Warmblüter enthält.

Wesentliche Formulierungen:
"Alle Säugetiere sind Warmblüter"

Diese Aussage bedeutet, dass die Säugetiere eine nicht näher spezifizierte Teilmenge der Warmblüter sind.

Daraus lässt sich ableiten, dass nur folgender Schluss logisch korrekt ist:

Säugetier = Warmblüter

In die Gegenrichtung kann der logische Schluss nicht gemacht werden, da es Warmblüter geben kann, die keine Säugetiere sind.

Warmblüter ≠ Säugetier

"Alle Säugetiere sind keine Warmblüter"

Wie dargestellt existiert in diesem Fall keine Schnittmenge zwischen "Warmblüter" und "Säugetier". Daraus lassen sich zwei logische Schlüsse ableiten:

Säugetier → Kein Warmblüter

Warmblüter → Kein Säugetier

Das heißt hier ist Schluss in die Gegenrichtung möglich. Die Aussagen "Alle Säugetiere sind keine Warmblüter" und "Alle Warmblüter sind keine Säugetiere" sind also ident.

Der Schluss Kein Säugetier → Warmblüter bzw. kein Warmblüter → Säugetier ist allerdings nicht zulässig!

"Einige Säugetiere sind Warmblüter"

Diese Formulierung bedeutet, dass mindestens ein bis alle Säugetiere auch gleichzeitig Warmblüter sind. Es ist also auch möglich, dass ein Säugetier kein Warmblüter ist. Insofern ist bei dieser Aussage der logische Schluss Säugetier = Warmblüter nicht zulässig.

Auch die umgekehrte Annahme "Einige Säugetiere sind keine Warmblüter" ist nicht zulässig, wie man aufgrund der Alltagssprache vermuten würde.

"Einige Säugetiere sind keine Warmblüter"

Diese Aussage bedeutet, dass mindestens ein Säugetier kein Warmblüter ist. Das heißt aber auch, dass diese Aussage theoretisch auch bedeuten kann, dass kein Säugetier ein Warmblüter ist. Insofern ist auch bei dieser Aussage die umgekehrte Annahme "Einige Säugetiere sind Warmblüter" nicht zulässig.

Konstruktion von Venn-Diagrammen
Beispiel

"Alle Logiker sind Griechen."
"Einige Logiker sind Aufgabenersteller."

a)      Alle Griechen sind Aufgabenersteller.
b)      Einige Griechen sind Aufgabenersteller.
c)      Alle Griechen sind keine Aufgabenersteller.
d)     Einige Griechen sind keine Aufgabenersteller.
e)      Keine der Schlussfolgerungen ist richtig.

1. Schritt:

Übertragung der ersten Aussage in eine Grafik:

2. Schritt:

Übertragung der zweiten Aussage in eine Grafik:

3. Schritt:

Kombination beider Grafiken:

Aus diesem Diagramm folgt, dass "Einige Griechen sind Aufgabenersteller."

Problematische Fälle:
1. Die Lösungen widersprechen sich:

"Alle Vögel sind Wirbeltiere."
"Alle Affen sind Wirbeltiere."

a)      Alle Vögel sind Affen.
b)      Einige Vögel sind Affen.
c)      Alle Vögel sind keine Affen.
d)     Einige Vögel sind keine Affen.
e)      Keine der Schlussfolgerungen ist richtig.

Demnach wären zwei Lösungen möglich: "Alle Vögel sind Affen." und "Alle Vögel sind keine Affen.". Die Lösungen widersprechen sich gegenseitig.. Da dies nicht möglich ist, ist die Antwort Keine Schlussfolgerung ist richtig. korrekt.

2. Eine Lösung ist eine Abschwächung der anderen:

"Alle Säugetiere sind Warmblüter."
"Einige Fische sind keine Warmblüter."

a)      Alle Fische sind Säugetiere.
b)      Einige Fische sind Säugetiere.
c)      Alle Fische sind keine Säugetiere.
d)     Einige Fische sind keine Säugetiere.
e)      Keine der Schlussfolgerungen ist richtig.

Zwei mögliche Lösungen: "Einige Fische sind keine Säugetiere." und "Alle Fische sind keine Säugetiere.". Hierbei ist die schwächere Lösung "Einige Fische sind keine Säugetiere." zu wählen, da nur diese zweifelsfrei feststeht.